Wie erkläre ich es dem Geschwisterkind?

Zuletzt aktualisiert am Samstag, 22. März 2014 01:27

Auszug der Seite:

www.kindertrauer.info

Informationen für betroffene Kinder und Erwachsene
für Helfer und Fachleute


über Trauer bei Kindern
Trauerreaktionen von Kindern
Trauerbewältigung für Kinder und Erwachsene


Kinderfragen zu Tod und Sterben, Trauma/PTSD
Trauerbegleitung von Kindern und Erwachsenen
Vorträge, Seminare, Schulungen, Weiterbildungen

 

Im Akutfall


Falls Sie ganz konkret in der Situation sind, dass Sie Ihrem Kind sagen müssen, dass eine nahestehende Person gestorben ist, helfen vielleicht folgende Anregungen:

Beispiel: “Dein Onkel Herbert ist heute vormittag gestorben”.
Beispiel: “Ich bin darüber auch sehr sehr traurig”.
Falls ja, erzählen Sie wieder in aller Ruhe, kindgerecht und verständlich.
Beispiel: “Onkel Herbert ist tot. Er atmet nicht mehr, sein Herz schlägt nicht mehr, er reagiert nicht mehr,   wenn man ihn anspricht oder anfasst. Er kann nicht mehr gehen, er wird Dich nie wieder in den Arm nehmen können, er wird nie wieder mit Dir spielen können”.
Falls es sich um eine Krankheit gehandelt hat, erklären Sie den Unterschied zu dem, was Kinder mit Krankheiten verbinden (z.B. Erkältung). So können Sie deutlich machen, dass es viele leichte Krankheiten gibt, bei denen man wieder gesund wird, dass es aber auch seltene und sehr schwere Krankheiten gibt, an denen man auch sterben kann.

Verschweigen Sie keinesfalls die Tatsachen, falls es sich um einen Suizid handelt.


Speziell für die Akutsituation gibt es Oliver Junkers Buch “Und plötzlich ist alles anders”

Weiterlesen - Wie Kinder trauern